nach unten

Höchste Flexibilität

Wordpress ermöglicht es Ihnen Ihre Seite selbst auf professionellem Wege zu managen.

Auf dem aktuellen Stand

Wordpress gehört zu den weltweit beliebtesten Systemen für dynamische Websites.

Professionelle Programmierung

Selbstverständlich erhalten Sie individuell programmierte Endprodukte und keine gekauften Fertig-Lösungen, wie sie gern Agenturen oder wenig erfahrene Dienstleister verkaufen.

Einfach und flexibel: Mit Wordpress verwalten Sie Ihre Website allein

Und sparen sich so Wartungskosten und Co.

Website | Erfurt | WordPress | CMS | Responsive

Eine Website ist nicht nur das Aushängeschild Ihres Unternehmens im Internet. Ihre Internetseite fungiert auch als direkter Kommunikationskanal zu Ihren potentiellen Kunden. Auch hier gilt: der erste Eindruck zählt. Ihre Homepage muss nicht einfach nur schick aussehen – sie muss funktionieren. In jedem Browser. Auf jedem Gerät. Auch müssen Sie in der Lage sein, Inhalte schnell und einfach zu bearbeiten, um Ihre Website zu jeder Zeit aktuell zu halten.

 

Inhalt der Seite:

 

 

5 Merkmale einer guten Website aus Erfurt

Website ist nicht gleich Website. Gerade bei der Umsetzung scheiden sich oft die Geister und oftmals gibt es hier, auch bei Dienstleistern, unterschiedliche Vorstellungen. Oftmals hilft es, sich in die Rolle des potentiellen Besuchers zu versetzen.

Unabhängig davon muss ein guter Internetauftritt in der Regel 5 Bedingungen erfüllen:

  1. sie muss sehr schnell geladen werden
  2. auf mobilen Geräten gut dargestellt werden
  3. professionelle Gestaltung
  4. einfach zu warten
  5. bei google gefunden werden

 

Eine schnelle Website mag Jeder

Es gibt einen Zusammenhang zwischen gut besuchten Websites und schnellen Ladezeiten. Je schneller eine Internetseite geladen ist, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Besucher abspringt. Im Zeitalter der Smartphones und einem Überschuss an Angebot, springen über 50% der Internetnutzer auf eine andere Seite, wenn das eigentliche Ziel nach 4 Sekunden noch nicht geladen ist.

Ein weiterer Punkt bei der mobilen Nutzung über Tablets oder Smartphones ist die oftmals niedrigere Datenrate. Wenn der Internetempfang nicht hervorragend ist, lädt eine Seite länger. In solch einem Fall macht es sich stark bemerkbar, wenn man nicht an die Ladezeiten der Website gedacht hat. Dieser Fakt kann für Desktoprechner im Zeitalter von DSL vernachlässigt werden, jedoch nutzen über 50% aller Internetbenutzer mobile Geräte. Dies zu ignorieren wäre grob fahrlässig.

Maßnahmen zur Beschleunigung einer Websites sind vielfältig und gehen weit über das verkleinern von Bildern und Skripten hinaus. Neben Inhalten kann durch eine geschickte Programmierung eine Verkürzung der Ladezeit erreicht werden, in einigen Fällen von bis zu 90%.

 

Websites müssen auch auf Smartphones gut aussehen

Mehr als 50 Prozent aller deutschen Internetnutzer besuchen Ihre Website mit einem mobilen Gerät. Damit Sie diese riesige Zielgruppe nicht verschrecken, muss eine Homepage für diese mobilen Geräte besonders optimiert werden.

Diese Optimierung steigert den Aufwand bei der Erstellung einer Internetseite enorm. Früher reichte die Umsetzung eines Designs für den Desktop aus. Heute müssen unzählige Geräte mit unterschiedlichen Auflösungen, Browsern und Betriebssystemen bedacht werden. Ein gutes Design muss überall funktionieren. Der Mehraufwand klingt nach dramatisch, lohnt sich aber. Denn ein Website-Besucher mit einem mobilen Gerät wird in jedem Fall eher auf Ihrer Website bleiben, als wenn Sie diese Optimierung nicht vorgenommen hätten. In solch einem Fall, klickt ein genervter Benutzer einfach auf eine andere Seite und ist für Sie verloren.

 

Websites müssen professionell gestaltet werden

Der Beruf des Webdesigners ist ständig im Wandel. Früher reichte es, wenn man mit einem Grafikprogramm eine hübsche Vorlage für eine Website gestalten konnte. Heute reicht das aber bei Weitem nicht mehr. Ein Design muss mehr als nur schick aussehen, es muss funktionieren.

Eine schöne Website hilft nicht, wenn Sie Ihre Benutzer nicht dazu animiert das zu tun, was Sie wollen. Etwas kaufen? Kontakt aufnehmen? Daten eingeben? In erster Linie soll Ihre Website Ihnen nützen, dieser Nutzen muss in das Webdesign eingearbeitet werden. Der Fachmann spricht von „Conversion-Optimierung“, der Programmierer von „UX-Design“ – doch alle meinen am Ende das Selbe: es muss funktionieren.

Doch um diese Funktion zu gewährleisten bedarf es einer ausgeklügelten Konzeption und eine darauf aufbauende Design-Phase.

 

Websites müssen schnell und einfach wartbar sein

Ihre Website sieht schön aus und lädt schnell? Ihre Besucher sind begeistert? Dann ist es wichtig, dass Sie Ihre Internetseite auch immer auf dem aktuellen Stand halten. Denn das Internet und dessen Nutzer können wenig so schlecht leiden wie veraltete Informationen. Wenn Sie jetzt aber als IT-unbedarfte Person in Quellcodes suchen oder gar eine Agentur beauftragen müssen, wird teuer und langwierig.

Die Lösung ist hier die Nutzung eines CMS ( ContentManagementSystem ) als Grundlage einer Website einzuplanen. Ein CMS ist ein dynamisches System, welches es Ihnen erlaubt sich einzuloggen und all Ihre Daten komfortabel zu verwalten.

Mit solch einem CMS können Sie beispielsweise eine News-Sektion pflegen, Ihre Seiten aktualisieren und sogar einen Shop verwalten. Mittlerweile gibt es auf dem Markt viele verschiedene CMS, doch einige haben sich durchgesetzt:

  • WordPress
  • typo3
  • Contao
  • Joomla

 

Ich persönlich rate zu WordPress, einem überaus verbreiteten CMS. Schätzungen nach wurde jede 4. Website im Internet auf Basis von WordPress realisiert. Ein Drittel aller Webshops soll sich ebenfalls WordPress als Grundlage bedienen. Die große Comunity begünstigt die Entwicklung und sorgt für eine ständige Aktualität sowie Sicherheit des Systems.

 

Websites müssen gefunden werden

Selbst die schönste Website im ganzen Internet ist mehr oder weniger nutzlos, wenn sich kein Besucher darauf verirrt. Die gängigste Methode interessante Inhalte zu finden, ist die Nutzung der Suchmaschine Google. Jedoch ist der Kunde hier fordernd: Wenn Sie schon nicht mehr auf der ersten Seite der Suchergebnisse stehen, sinkt die Chance dass man Ihre Seite aufruft um über 70 Prozent.

Es ist jedoch nicht leicht sich auf der ersten Seite von Google zu behaupten, um dies zu schaffen brauchen Sie eine hochwertige Website, durchdacht programmiert und dazu passende Inhalte. Die Inhalte müssen einen gewissen Mehrwert bieten, vielfältig sein und dazu noch informativ.

Sollten Sie daran interessiert sein Ihre Position in der GoogleSuche zu verbessern, empfehle ich Ihnen einen sogenannten SEO zu kontaktieren. SEO ( SearchEngineOptimazition ) beschreibt hierbei Maßnahmen um jenes Ziel zu erreichen. Da Google sich aber ständig anpasst und weiterentwickelt, benötigt es hier oftmals einen Spezialisten, der sich einzig und allein auf dieses Thema spezialisiert hat.

Gern empfehle ich Ihnen einen SEO meines Vertrauens weiter.

 

Optimierte Websites – Responsive heißt das Zauberwort

Der Begriff „responsive“ bedeutet „zu reagieren“. Eine Website wird auf einem mobilen Gerät angesehen und reagiert mit einer mobil angepassten Darstellung. Diese Darstellung wurde so gestaltet, dass auf dem viel kleinerem Bildschirm eines Smartphones die Website trotzdem problemlos genutzt werden kann.

Dies bedeutet einen Mehraufwand für Programmierer und Designer, welche die Website so umsetzen müssen, dass diese auf möglichst jedem Gerät problemlos funktioniert. Doch das responsive Design lohnt sich: Ihre Website erreicht mehr Besucher und wird von Google in gewissen Situationen bevorzugt.

 

Eine Grafik die das Responsive - Prinzip bei Websites verdeutlicht

 

Ist Ihre Website schon responsive? Wenn nicht sollten Sie schnell handeln, denn sonst wird Ihr Internetauftritt schnell als „veraltet“ wahrgenommen. Im schlimmsten Fall wird dieser Eindruck aber nicht nur auf Ihre Homepage, sondern auch auf Ihr gesamtes Unternehmen projektiert.

 

WordPress Websites aus Erfurt: es KANN so einfach sein

Als modernes CMS genießt WordPress einen guten Ruf und wird oft genutzt. Dieses CMS startete ursprünglich als reines System für Blogs, hat sich aber über die Jahre als vollwertiges CMS etabliert. Mittlerweile kann es als Grundlage für jedes erdenkliche Projekt genutzt werden, von der kleinen Privatwebsite, über die professionelle Unternehmensseite, sogar ein soziales Netzwerk ist damit realisierbar. Natürlich muss immer die Sinnhaftigkeit bedacht werden, da gerade speziellere Projekte oftmals lieber anders umgesetzt werden sollten.

Der Andreas von Studyphant erklärt WordPress so:

 

WordPress – Websites aus Erfurt: die Vorteile

Einer der größten Vorteile an WordPress ist die leichte Bedienbarkeit. Auch unerfahrene Anwender finden sich schnell ein und können im Durchschnitt nach nur 15 Minuten telefonischer Schulung Seiten und deren Inhalte pflegen und abändern. Gerade Unternehmen können so die eigenen Daten aktuell halten und beispielsweise über einen Blog in Kontakt mit potentieller Kundschaft bleiben.

Dank der unglaublich großen Community verfügt WordPress über eine nicht enden wollende Anzahl an Erweiterungen. Bedacht eingesetzt kann damit schnell eine Vielzahl von Funktionen in die eigene Homepage integriert werden. Natürlich muss man genau überlegen welches Feature man unbedingt braucht und sollte nie unbedarft ein Plugin installieren, da diese auch schädlich für die Seite sein können.

 

Eine Grafik zu WordPress

 

WordPress kommt in der Basisversion mit relativ wenigen Funktionen. Das Anzeigen von statischen Seiten und des Blogs, ein einfaches User-Management – dann ist Schluss. Andere Systeme haben hier deutlich mehr an Bord, doch das macht dieses CMS auch wieder überaus schlank. Kein unnützer Schnickschnack, kein sinnloser Ballast.

Für Programmierer ist WordPress ein Eldorado. Das System ist bestens dokumentiert, es gibt viele Foren und Nutzer die bei Fragen weiterhelfen. Das CMS ist leicht erweiterbar und kann ganz einfach mit eigenen Funktionen versorgt werden. So kann man schnell und einfach auch überaus individuelle Designs oder Ideen eines Kunden umsetzen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: für einen Entwickler stellt WordPress die perfekte Grundlage dar um eine Website zu programmieren. Natürlich ist auch hier eine gewisse Zeit zur Einarbeitung nötig, doch der Aufwand lohnt sich.

Vorteile von Websites aus Erfurt mit WordPress – Basis:

  • leicht zu bedienen
  • viele Nutzer, große Community
  • viele Plugins
  • schlankes System ohne unnötigen Ballast
  • ideale Basis für Programmierer

 

Es muss nicht immer WordPress sein

Für einige Projekte eignet sich WordPress meiner Meinung nach nicht. Gerade Projekte mit einem komplexen User-Management sollten lieber mit einem anderen CMS umgesetzt werden ( Joomla, Typo3 ). Auch soziale Netzwerke sollten als Basis nicht unbedingt WordPress wählen.

Bei Shops sollte man überlegen, wie groß dieser einmal sein soll. Für kleinere bis mittlere Internetshops ist WordPress meist gut nutzbar. 150 bis 250 Artikel kann das System problemlos verwalten. Wenn jedoch eine Warenwirtschaftsanbindung ins Spiel kommt, sollte man vielleicht doch lieber zu einem anderen System greifen. Für Shops empfehle ich gerne Shopware, welches es sogar kostenlos gibt.

Wichtig: die Anzahl der Unterseiten sollte nicht als Argument herangezogen werden, wenn es darum geht ein CMS für ein Projekt auszusuchen. Wenn WordPress, richtig konfiguriert, auf einem passenden Server liegt, kann auch eine Website mit mehr als 15.000 Unterseiten und 5.000 Besuchern am Tag problemlos funktionieren.

 

Websites aus Erfurt – ein Wort zum Schluss

Abschließend kann man sagen: eine gute Website sieht klasse aus, lädt schnell, funktioniert auf mobilen Geräten und kann von Ihnen schnell und leicht bearbeitet werden.

Was eigentlich ganz einfach klingt ist in der Praxis manchmal knifflig. Achten Sie darum auf eine ausführliche Konzeption, denn die meisten IT-Projekte scheitern genau daran: der Planung. Überlegen Sie sich am besten VOR dem Webdesign schon die Grundlagen, führen Sie eine Nutzeranalyse durch und überlegen Sie sich, was Ihre Website später für Sie leisten soll. Gern berate ich Sie in diesem Schritt und helfe Ihnen Ihre neue Homepage so zu konzipieren, dass Sie am Ende genau so funktioniert wie sie es soll.

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimme(n).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen